Springe zum Inhalt

TuS GW Henglarn II – VfL Lichtenau II 0:3 (0:2)

Tore: Stanislav Geibel (10.), Tim Leifeld (24.), Christian Pittig (51.)

Das nächste Auswärtsspiel stand heute in Henglarn bei der dortigen Zweiten an, nach dem Sieg gegen Siddinghausen sind es nun bereits sieben Spiele ohne Niederlage und wir wollten natürlich alles dafür tun, die Serie noch ein wenig auszubauen.
Es ging mit leicht veränderter Startformation los, aber wir waren sofort in der Lage die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Die Anfangsphase gestalteten wir konzentriert und ruhig, ohne hektisch zu werden bauten wir immer wieder hinten herum das Spiel auf. Die Mittelfeldhoheit lag dank großer Laufbereitschaft hauptsächlich bei uns und so konnten wir bereits in den ersten zehn Minuten immer mal wieder kleinere Chancen verzeichnen. Es fehlte öfter noch der letzte Pass, denn die meisten Hereingaben oder Flanken konnten von der Abwehr geklärt werden. Die Gastgeber kamen ab und zu über die außen nach ärgerlichen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung ins Spiel, die Abwehr stand allerdings sicher und konnte klären, bevor Frank in seinem ersten Spiel nach längerer Pause eingreifen musste. Nach einer guten Viertelstunde fiel dann auch schon das 1:0 für uns, als wir Stanni steil in den Strafraum schickten. Er scheiterte zunächst am letzten Abwehrspieler, setzte aber nach und konnte sich den Ball zurückholen und platziert in der Ecke verwandeln. Das wichtige Führungstor brachte uns noch ein wenig mehr Spielkontrolle und wir machten weiter Druck, um die Führung schnellstmöglich auszubauen. Christian, Marcel und Robin hatten jeweils eine Möglichkeit per Distanzschuss, verfehlten aber jeweils das Tor.
Nach gut 25 Minuten wagte sich dann Tim einmal nach vorne und wurde von Marcel bedient, der sich an der Grundlinie durchsetzen konnte. In ungewohnter Position konnte Tim dann die Hereingabe zum 2:0 verwerten. Mit einer doch etwas beruhigenderen Führung im Rücken gaben wir weiter Gas, aber auch die Henglarner wollten natürlich noch vor der Pause zum Anschlusstreffer kommen. Es wäre auch fast so weit gekommen, als wir nach einem Ballverlust einmal ungeordnet waren und der gegnerische Stürmer sich irgendwie durchsetzen konnte, den Ball aber an die Latte chipte.
Nach dem Wechsel wollten wir natürlich sofort das dritte und womöglich entscheidende Tor erzielen und begannen ähnlich druckvoll wie in Halbzeit 1. Der eingewechselte Philipp bediente Robin an der Grundlinie und dessen Hereingabe konnte Christian nach etwa 50 Minuten ins Netz schießen.
Das 3:0 beruhigte das Spiel ein wenig und wir versuchten kontrolliert die drei Punkte einzufahren. Letztlich brannte nicht mehr allzu viel an in der zweiten Halbzeit, wir hatten unsererseits aber so einige Chancen, das Ergebnis noch höher zu schrauben, ließen sie aber allesamt ungenutzt. Stanni per Distanzschuss oder Patrick nach einer Konterchance hatten noch die besten Gelegenheiten.
Das 3:0 ist letztlich aber verdient, da wir eine sehr starke Leistung gebracht haben und nur wenige, kleine Konzentrationsschwächen in unserem Spiel hatten.
Im Jahr 2013 sind wir nun weiter ungeschlagen und können mit großem Selbstvertrauen ins Derby am Dienstag gehen, wenn wir dann die zweite Mannschaft aus Holtheim empfangen werden, um dort weitere 3 Punkte einzufahren und den hervorragenden vierten Platz weiter zu festigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .