Springe zum Inhalt

VfL Lichtenau II – SC GW Holtheim II 4:1 (1:1)

Tore: Martin Beyermann (28.), Frederik Avramovic (55.), Christian Pittig (60., 72.)

Weiterhin ungeschlagen im Jahr 2013 erwartete uns am Dienstag Abend das Derby. Wir empfingen die Gäste aus Holtheim und wollten selbstverständlich unsere Siegesserie fortsetzen, denn eine Niederlage wäre wohl ausgerechnet hier unverzeihlich.
Personell waren wir wie in den letzten Wochen sehr gut ausgestattet und konnten mit nahezu bester Besetzung antreten.
Das Spiel begann ordentlich, wir spielten nach vorne und versuchten, wie in den letzten Spielen schnell zum Torerfolg zu kommen. Gelingen wollte uns das aber erstmal nicht, wir kamen aber immer wieder ansehnlich über die Außen in den Strafraum, die Hereingaben fanden aber noch nicht ihr Ziel. Die Gäste kamen vor allen Dingen über lange Bälle ins Spiel, die wir ein ums andere Mal nicht mit dem Kopf erreichten und somit dem Gegner überlassen mussten, ohne das der jedoch etwas zählbares daraus machen konnte.
Etwa zur Mitte der ersten Hälfte schlugen wir dann aus dem Übergewicht endlich Kapital, als eine Ecke den Weg zu Martin fand, der aus etwa 10 Metern platziert ins Eck köpfte. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient, da wir mehr nach vorne taten, auch wenn wir teilweise etwas wackelig waren. Die Holtheimer waren vor allem über Standards gefährlich, die immer wieder hoch hereingebracht wurden. Etwa 10 Minuten nach dem Führungstor kam eine Ecke herein, Tim köpfte Christoph an und irgendwie fand der Ball den Weg ins Tor. Ein äußert unglückliches Tor, erst Recht zu diesem Zeitpunkt. Kurz nach dem Ausgleich hatte Holtheim dann nach einer Ecke eine weitere gute Gelegenheit, der Ball ging aber weit über das Tor.
Mit dem Unentschieden ging es dann in die Pause und in der zweiten Halbzeit wollten wir die nötige Zielstrebigkeit zeigen, um dann zur erneuten Führung zu kommen.
Nach etwas mehr als 10 gespielten Minuten sorgte dann ein Doppelpass von Martin und Fred für das 2:1. Ein äußerst sehenswerter Treffer, da Fred den Ball knallhart unter die Latte drosch.
Eine Antwort der Holtheimer auf die Führung blieb aus und wir konnten weiter Druck machen und auch das 3:1 erzielen, als Christian kurz darauf von halblinks abschließen konnte. Etwa 10-12 Minuten später setzte sich Christian erneut im Strafraum durch und schob den Ball zum 4:1 in die lange Ecke, das Spiel war zu diesem Zeitpunkt wohl endgültig entschieden. Mit der komfortablen Führung im Rücken versuchten wir das Ergebnis weiter auszubauen, gelingen wollte uns das aber nicht. Christian, Robin, Stanni und Fred hatten noch jeweils mehr oder weniger gute Chancen, es blieb letztlich aber bei einem nicht unverdienten 4:1 Erfolg.
Alles in allem handelte es sich um ein sehr faires, wenn auch manchmal hitziges Derby, das wir verdient für uns entscheiden konnten und damit den vierten Platz so gut wie gesichert haben.
Am Freitag erwartet uns dann ein Heimspiel gegen den potenziellen Aufsteiger aus Henglarn und auch wenn es enorm schwer wird wollen wir natürlich versuchen, die Serie auszubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*