Springe zum Inhalt

VfL Lichtenau II – SG Siddinghausen/Weine II 2:0 (0:0)

Tore: Marcel Rustemeyer (59.), Martin Beyermann (73.)

Aufstellung: Christoph Ernst - Uli Borgmann, Kemal Yildirim, Matthias Gebel (50. Viktor Schulz) - Christian Albert, Marcel Rustemeyer, Robin Strickling, Sascha Rehermann (30. Jan-Erik Hanitz), Martin Beyermann - Mathias Hartfeld (85. Michael Giesguth), Fred Avramovic

Nach einem langen aber schneefreien Winter durften wir bei besten Bedingungen den Gast aus Siddinghausen und Weine auf dem Sportplatz begrüßen. Eigentlich sollte das Spiel schon letztes Jahr stattfinden, die Witterung ließ das aber nicht zu, von daher ging es nun also in die Rückrunde.
Es war ein zerfahrenes Spiel, man merkte beiden Teams die lange Pause an. Dennoch konnten wir das Spiel rein optisch dominieren, auch wenn uns nach vorne noch die Durchschlagskraft fehlte. Die Abwehr um Ulrich, Kemal und Matthias stand buchstäblich bombenfest, auch wenn Kemal bei seinen Offensivausflügen öfter mal mit der Seitenauslinie zu kämpfen hatte. Die Gäste versuchten es wenn über die Flügel und kamen da dank einiger antrittsstarker Spieler auch ein ums andere mal an die Grundlinie, die Flanken waren aber meist keine größere Gefahr. Wir hatten zwei Distanzschüsse von Fred zu verzeichnen, einen weiteren von Mathias. Der Führung kamen wir nach etwa einer halben Stunde sehr nahe, als eine Ecke von Martin zu Christian kam, dessen Kopfball abgeblockt wurde und Robin den Ball im zweiten Anlauf noch auf das Tor bringen konnte, auf der Linie konnte ein Abwehrspieler den Ball aber noch an den Pfosten lenken.
Über die rechte Seite kam Sascha in der ersten Hälfte außerdem noch sehr gefährlich zur Grundlinie, die Hereingabe wurde am kurzen Pfosten aber geblockt. Der für Sascha eingewechselte Jan-Erik hatte dann kurz darauf eine Direktabnahme aus 15 Metern, der Ball ging aber drüber.
In der zweiten Halbzeit wollten wir genau so weitermachen und dann auch endlich das Führungstor erzielen, es dauerte aber eine gute Viertelstunde, bis Marcel eine Hereingabe von rechts irgendwie im Fallen auf das Gästetor bringen konnte und der Ball oben rechts einschlug. Mit der Führung im Rücken konnten wir etwas befreiter spielen, aber der Gast kam nun auf und hatte seine stärksten zehn Minuten. Christoph rettete das 1:0 mit einer überragenden Fußabwehr, nachdem der Ball mehr oder weniger billardartig beim Stürmer aus Siddinghausen gelandet war.
Wir spielten weiter nach vorn und wurden nach etwas mehr als 70 Minuten abermals belohnt: Martin setzte sich an der Grundlinie durch, zog in den Strafraum und hatte gleich mehrere Optionen. Sascha am langen Pfosten, Robin im Rückraum oder eben der Kunstschuss ins lange Eck. Der Ball passte exakt neben den Pfosten und mit dem 2:0 war eine kleine Vorentscheidung gefallen.
Wir spielten das ganze nun mehr oder weniger souverän zu Ende. Der eingewechselte Viktor konnte im Mittelfeld einige Bälle festmachen und kurz vor dem Schlusspfiff hatte Michael noch die Gelegenheit nach einer Ecke das dritte Tor zu machen, der Ball ging allerdings über das Tor.
Unterm Strich steht so trotzdem ein wichtiger erster Dreier und damit ein gelungener Start ins Jahr 2014. Am Sonntag warten dann bei einem weiteren Heimspiel der Derbygegner aus Husen, wo wir nach dem Hinspiel durchaus noch etwas gutzumachen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.