Springe zum Inhalt

DJK Kleinenberg – VfL Lichtenau II 1:0 (1:0) — Bittere Derbyniederlage für die Zweite

Aufstellung: Christoph Ernst - Lukas Fischer, Kemal Yildirim, Tim Leifeld - Thorsten Niggemeier, Marcel Rustemeyer, Robin Strickling, Tobias Wigge, Christian Pittig - Christopher Kloidt (Patrick Berlage, 80.), Sören Berlage (Sascha Rehermann, 65.)

Zum Topspiel reiste die zweite Mannschaft als Tabellenzweiter zum Dritten aus Kleinenberg. Alle erwarteten ein enges Spiel und dementsprechend groß war auch das Zuschaueraufkommen. Es war alles angerichtet für ein interessantes und spannendes Spiel.
Wir hatten uns viel vorgenommen und konnten davon zu Beginn nur wenig umsetzen. Bereits nach etwas mehr als fünf Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Auf unserer rechten Seite konnte sich der Gästestürmer durchtanken und auf das Tor schiessen. Christoph reagierte stark doch von der anderen Seite kam ein weiterer Angreifer durch und konnte unbedrängt einschieben.
Die kalte Dusche nach wenigen Minuten bekam uns ganz und gar nicht gut und wir standen hauptsächlich in der Defensive. Kleinenberg dominierte und kam in der Folge zu einigen Chancen. Unsere beste Chance kam dann nach etwas mehr als 15 Minuten nach einer Flanke. Der folgende Kopfball wurde in höchster Not entschärft und Tobi konnte im zweiten Versuch einköpfen, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Eine sehr knappe Entscheidung!
Es gelang uns weiterhin wenig und Kleinenberg hatte zwei weitere Gelegenheiten, die jedoch nebenher beziehungsweise von Christoph gehalten werden konnten.
Die Gastgeber kamen hauptsächlich über lange Bälle nach vorne, die immer wieder für Gefahr sorgten. Nach nur wenig weiteren Offensivaktionen ging es auch schon in die Pause.
Die Stimmung war schlecht und in den weiteren 45 Minuten wollten wir uns dann zumindest noch einen Punkt sichern.
Wir kamen definitiv besser aus der Pause und konnten nach vorne mehrere Aktionen durchbringen. Es ging oftmals über die rechte Seite und Kleinenberg stand immer tiefer. Entlastungsangriffe wurden auch immer weniger und dadurch war es mehr oder weniger überfällig, dass unser Tor irgendwann fallen würde.
Leider wollte der Ball noch nicht rein. Es gab mehrere dicke Gelegenheiten: Christian kam über die rechte Seite durch und schoss knapp links vorbei, der eingewechselte Sascha verpasste nur knapp. Danach kam Marcel nach einem abgefälschten Ball von Robin ans Leder und setzte es ins Lattenkreuz, leider nur auf der Linie.
Ab und zu kam Kleinenberg zu gefährlichen Kontern, doch Christoph war jedes Mal zur Stelle. Es gab dann kurz vor Schluss noch zwei gefährliche Situationen. Einmal kam Sören zum Abschluss, dann legte Marcel per Kopf nach Flanke quer und Tobi wollte zum Fallrückzieher ansetzen. Der Ausgleichstreffer blieb uns allerdings bis zum Ende verwehrt.
Am Ende steht also eine extrem bittere Derbyniederlage und nun stehen wir mit Kleinenberg punktgleich auf Rang 2, wenn diese nächste Woche ihr Spiel gewinnen. Zum letzten Spieltag reisen wir Freitag in einer Woche nach Siddinghausen und wollen eine grandiose Saison krönen, indem wir den zweiten Platz halten und somit mindestens das Entscheidungsspiel um die Relegation als Lohn aus dieser starken Saison mitnehmen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.