Springe zum Inhalt

Gelungener Saisonabschluss der ersten Mannschaft

SV Heide Paderborn II – VfL Lichtenau 1:2 (1:1)

Aufstellung: Michael Berger – Maxi Richters, Fabian Höschen, Florian Bürger, Robin Strickling – Niklas Glahn, Jan-Niklas Bentfeld – Sascha Rehermann, Robin Schmidt, Matthias Riedel – Eliko Peruand

Eingewechselt: Jan-Erik Hanitz, Ussame Jawad

Der Saisonabschluss für die erste Mannschaft sollte ein bei sommerlichem Wetter ausgetragenes Gastspiel bei der Bezirksliga-Reserve des SV Heide aus Paderborn ausgetragen werden. Schon vor dem eigentlichen Spiel gab es einige personelle Fragezeichen zu klären: Unser Torhüter Christoph fiel weiterhin verletzt aus, sodass Michael Berger erneut seine Qualitäten unter Beweis stellen durfte, Jonas und Tobias Scholle waren ebenso nicht dabei wie einige andere. Mit insgesamt zwölf Spielern und dem nachgereisten Ussame traten wir dann dieses auf dem Papier bedeutungslose Spiel an: Die Gastgeber befanden sich bereits im sicheren Mittelfeld und konnten nicht mehr absteigen. Wir hingegen hatten unseren fünften Platz nach unten abgesichert und nach oben war nichts mehr möglich. Lediglich die Marke „50 Punkte“ sollte durch einen Dreier noch fallen.

Das Spiel begann für uns sehr vielversprechend und wir hatten gefühlte 75% Ballbesitz zu verzeichnen. Geduldige Passstafetten durch die Abwehr wechselten sich mit guten Bällen über die Außenbahnen ab und sorgten für Gefahr in der Hintermannschaft des SV. Leider entschied der Schiedsrichter zweimal auf Abseits und nahm uns so gute Gelegenheiten zur Führung. Mit ihrer ersten gelungenen Offensivaktion stellte die Heimmannschaft dann den Spielverlauf auf den Kopf. Ein hoher Diagonalball rutschte durch unsere Abwehr hindurch. Der Stürmer nimmt die Kugel gut mit und drischt sie mit einem wuchtigen Schuss am chancenlosen Michael vorbei ins rechte Eck. Das 1:0 für den SV Heide war ebenso überraschend wie plötzlich. Wir ließen uns davon aber nicht beirren und hatten nach einer Ecke eine riesige Gelegenheit durch Fabian. Wenige Minuten später dann ein toller Steilpass auf Eliko, der frei vor dem Heimtorwart stand, diesen mit einer Körpertäuschung stehen ließ und den Ball aus vollem Lauf zum umjubelten Ausgleich einschob. Ein verdientes Tor und ein starker Angriff! Wiederum einige Zeigerumdrehungen darauf eine ähnliche Szene: Steilpass von Robin Schmidt, Eliko ist durch und versucht den Keeper wieder zu umkurven. Dieser hat den Braten aber gerochen und vereitelte die Führung. Die Riesenchance vor der Pause.

Mit dem Unentschieden ging es dann in die zweite Halbzeit. Hier wurde das Spiel deutlich ruppiger und zerfahrener. Der SV Heide stellte etwas um und konnte die eigene Defensive so kompakter halten. Wir verlagerten uns leider mehr auf die weiten Bälle und strahlten weniger Gefahr aus als in Halbzeit eins. Aufgrund dessen konnten sich beide Mannschaften nicht viele Gelegenheiten erspielen. Eine der besten Szenen war ein Freistoß von Niklas, den der Torhüter der Gastgeber aber entschärfen konnte. In unserer Hintermannschaft brannte aber auch nur selten etwas an, sodass Michael einen weitestgehend beschäftigungslosen Mittag verbrachte und sich sogar einmal selbst ins Dribbling wagte. Dennoch sollte natürlich das Siegtor her und die Uhr tickte unaufhaltsam herunter. Der sehr aktive Robin Schmidt hatte dann eine schöne Einzelaktion, setzte sich gegen mehrere Abwehrspieler durch und feuerte aus spitzem Winkel auf die Kiste. Der Keeper wehrte den Ball leicht nach vorne ab, wo Eliko in echter Stürmermanier auf den Abpraller wartete und ihn verwertete. Es war der Siegtreffer zum verdienten Auswärtserfolg.

Mit diesem Spiel endete eine durchaus erfolgreiche Saison, an deren Ende respektable 51 Punkte und viele schöne Momente stehen. Zur neuen Saison geht es dann auch an dieser Stelle wieder mit Berichten zu unseren Spielen weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*