Springe zum Inhalt

Die Regeln

Kleines Einmaleins der Regeln

Spielfeld

Das Badmintonfeld wird durch ein 1,55 Meter hohes Netz in zwei Spielfelder geteilt. Die Größe eines Spielfeldes beträgt 6,70 Meter auf 6,10 Meter. Durch mehrere Linien erfolgt eine Unterteilung: Markiert werden zwei Aufschlagfelder und die Feldgröße für Doppel- und Einzelspieler.

Aufschlag

  • Ein korrekter Aufschlag erfolgt ohne Verzögerung.
  • Aufschläger und Rückschläger müssen innerhalb der diagonal gegenüberliegenden Aufschlagfelder stehen.
  • Die Begrenzungslinien werden von den Füßen nicht berührt.
  • Der Federball muss aufwärts über das Netz fliegen und im Bereich des Aufschlagfeldes des Rückschlägers landen.
  • Ein Über-Kopf-Aufschlag wie beim Tennis ist nicht zulässig.
  • Erster Aufschlag und Annahme erfolgen jeweils vom rechten Aufschlagfeld.
  • Wird ein Punkt erzielt wechselt die Aufschlagseite.
  • Im Spiel wird bei einem geraden Punktestand immer vom rechten Feld aufgeschlagen. Bei ungerader Zahl vom linken Feld.

Satz und Spiel

  • Nur die aufschlagende Seite kann Punkte erzielen.
  • Die Anzahl der Punkte, die für einen Satz erreicht werden müssen:
    Herren-Einzel und Doppel: 15 Punkte
    Damen-Einzel: 11 Punkte
  • Ein Satz gilt als gewonnen, wenn eine Seite die erforderliche Punktezahl erreicht hat.
  • Das Spiel ist gewonnen, wenn ein Spieler zwei Sätze gewonnen hat.
  • Der dritte Satz wird nur ausgetragen, wenn jeder Spieler einen Satz für sich entschieden hat.
  • Das gesamte Regelwerk ist unter http://www.badminton.de/ nachzulesen.

Was gilt als Fehler?

  • Wenn der Federball beim Aufschlagen über der Taillenhöhe des Aufschlägers getroffen wird.
  • Wenn beim Aufschlag der Federball nicht ins diagonal gegenüberliegende Aufschlagfeld gelangt.
  • Wenn die Füße des Aufschlägers nicht im Aufschlagfeld stehen.
  • Wenn der Federball beim Aufschlag oder während des Spiels außerhalb der Spielbegrenzung zu Boden fällt.
  • Wenn der Federball zurückgeschlagen wird, bevor er das Netz überquert hat.